AKTION

STADLER RALLYE 2017 TOUR 6

__________

Von Blankenfelde über Rangsdorf nach Wünsdorf

Viel Natur, viele Seen und interessante Orte mit spannender Geschichte erwarten uns auf unserer Radtour über 65 Kilometer mit Start in Blankenfelde. Vorbei am Rangsdorfer See und Zossen besuchen wir die ehemals “verbotene” Stadt Wünsdorf, eine der größten Bunkeranlagen Deutschlands, mit einer bedeutenden militär historischen Geschichte von 1913 – 1994. Hier planen wir einen etwas längeren Aufenthalt ein, um z.B. die Spitzbunker oder das Garnisonsmuseum zu besuchen. Vorbei am Mellensee führt unser Radweg durch pittoreske Dörfer zu der Scheunenmühle in Saalow, übrigens der einzigsten weltweit. Über Nunsdorf, Groß Schulzendorf und Jünsdorf führt unsere Umland Radtour zurück nach Blankenfelde. Eine abwechslungsreiche Tour mit viel Spaß durch Wälder, Alleen, Ufer- und gut ausgebauten Radwegen und einem ausgedehnten Besuch der militärhistorischen Bunkeranlagen in Wünsdorf.

Dauer ca. 6 h
Preis 50 € + 10 € Fahrrad
Distanz ca. 65 km
Startort S-Bhf Blankenfelde (S2)
Startzeit 10:00 Uhr
Termine nach Vereinbarung
Teilnehmer mind. 6 Personen
Info denken Sie an geeignete Kleidung, Verpflegung und vllt. einen Helm
TOUR RESERVIEREN

RADTOUR BESCHREIBUNG

__________

Mit dem Fahrrad zum “Lido des Berliner Südens“

Am Ostufer des Rangsdorfer Sees, unter alten Eichen und Birken, liegt das erste Ziel unserer Radtour, das Sommerbad Rangsdorf. Das einstige „Lido im Berliner Süden“ hatte seine Hochzeit in den 1920er Jahren. An heißen Sommertagen tummelten sich bis zu 100.000 Berliner und genossen das kühle Nass im See, entspannten am Sandstrand und der Liegewiese oder ließen es sich in den Restaurants gutgehen. Heute lässt sich das Treiben von damals nur erahnen. Nachdem wir das Strandbad Gebäude im Charme der DDR-Moderne passiert haben und wir am Ufer angelangt sind, blicken wir über eine kleine Hügelkette am anderen Seeufer und Felder soweit das Auge reicht. Ein Biergarten mit Liegestühlen und Strandkörben läßt fast schon ein richtiges Beach Feeling aufkommen. Und wer es etwas mondäner möchte, folgt dem Uferweg entlang des Sees zum Hotel „Seebad Casino“. Hier gibt es auch einen Bootsverleih mit dem der See erkundet werden kann.

Wünsdorf – die “verbotene Stadt” inmitten Brandenburgs

Über Zossen führt unsere Radtour nach Wünsdorf, dem Höhepunkt unserer Tour. Sie Stadt diente bereits im 1. Weltkrieg als wichtiger Militärstützpunkt. Auch die Nationalsozialisten und später die Sowjetarmee, bis zu deren Abzug 1994, prägten die Geschichte der Stadt. Noch heute zeugen verfallene und verlassene Gebäude von der militärischen Vergangenheit.
Die Preußen waren die ersten die einen Schießplatz in dem bescheidenen Dorf bauten. Im 1. Weltkrieges wurde ein Kriegsgefangenenlager für vorwiegend muslimische Gefangene gebaut. Hier entstand auch die erste in Deutschland gebaute Moschee. Als 1933 die Nationalsozialisten an die Macht kamen übernahmen sie die Gebäude der Stadt und erweiterten sie um Bunker und weitere Militäranlagen, die dann später die Sowjetarmee übernahmen. Sie errichteten eine funktionierende Stadt inmitten von Brandenburg mit Krankenhaus, Schule, Theater, Freizeiteinrichtungen und vielen Geschäften. Den Deutschen war bis auf wenigen Arbeitern der Zugang in die gesperrte Stadt verboten. Nach dem Abzug der Russen kamen die ersten Einwohner wieder nach Wünsdorf zurück. Heute ist Wünsdorf ein idyllisches Dorf umgeben von einer wunderschönen Natur, aber auch geprägt von den Hinterlassenschaften der Militärs, die viele Besucher anlocken.

Geführte Radtour zur weltweit einzigartigen Scheunenwindmühle in Saalow

Nach einer kleinen Stärkung in Wünsdorf fahren wir vorbei am Mellensee nach Saalow. Dort befindet sich die weltweit einmalige Scheunenmühle. Ihr Antrieb erfolgt nicht durch die üblichen Windmühlenräder sondern durch eine Art Windturbine im Gebäude. Die bereits im 19. Jahrhundert in der Nähe von Dresden in Betrieb genommene Mühle wurde 1912 mit einem elektrischen Antrieb versehen und war bis 1957 in Betrieb. Ohne Nutzen dem Verfall preisgegeben, kümmerte sich der Denkmalschutz um den Erhalt bis sie Anfang der 1990er Jahre nach Saalow verkauft wurde und dort nach dem Wiederaufbau das Dorfbild prägt. Die Mühle kann in den Sommermonaten sonntags besichtigt werden. Lohnt sich bestimmt.

SEHENSWÜRDIGKEITEN

__________

Blankenfelder See, Rangsdorfer See, Rangsdorf, Kirche Groß Machnow, Groß Machnow, Pfählingsee-Prierowsee, Zossen, Altes Torhaus, Wünsdorf, Winkelturm, „Bunkerstadt“ Wünsdorf, Ehrenfriedhof Zehrensdorf, Klausdorf, Strandbad Klausdorf, Mellensee, Scheunenwindmühle, Gadsdorf, Nunsdorf, Wietstock, Groß Schulzendorf, Jühnsdorf, Diedersdorfer Heide und Großbeerener Graben.

<< zurück zu RADTOUR-ÜBERSICHT BERLINER UMLAND